Krafttraining im Triathlon. Im Winter wird man Stark!

Patrick/ Januar 12, 2017/ Training, Triathlon/ 0Kommentare

Ja wieviel Eisen muss man biegen. Die Weisheit der Trainingsplanung sagt das man im Winter an seiner Kraft arbeiten soll. Und das am besten mindestens 2 mal in der Woche damit der Körper die gewünschten Anpassungen auch vornimmt. Bei 1 Training pro Woche wird nur der Trainingsstand erhalten aber nicht verbessert.

Solltet ihr noch keine Erfahrung im Krafttraining haben lasst euch die Übungen von einem Trainer zeigen. Eure Gesundheit wird’s euch danken.

Lasst euch auf garkeinen Fall von Pumper Kalli 😉 beeindrucken und legt ordentlich auf. Das A und O ist dir richtige Ausführung der Übung.

Mein Plan hat mich heute auch wieder in den Kraftraum gezwungen. Also habe ich mir mal Gedanken gemacht was ich denn trainieren will. Da ich zu einem leichten Hohlkreuz tendiere habe ich die Übungen Mal so angesetzt das sie meine Körperhaltung verbessern. Also habe ich Bauch, Po und hintere Oberschenkel trainiert und die vordere Oberschenkelmuskulatur und den Hüftbeuger gedehnt bzw. mit der Blackroll bearbeitet.
Grundsätzlich gehört bei mir zu einem Krafttraining immer Rumpf, Brust, Schultern und Arme.

Ein schönes Programm findet ihr hier:

Maximalkraft steigern mit Triathlon Drills | triathlon – Insider. Coach. Experte.

Bei diesem Kraftprogramm brauchen Sie keine Angst vor Muskelbergen haben! Es ist auf die Entwicklung Ihres Kraftpotenzials ausgelegt und macht Sie athletischer, widerstandsfähiger gegenüber Verletzungen und schneller. Bringen Sie mit dem Triathlon Drills…

Quelle: Maximalkraft steigern mit Triathlon Drills | triathlon – Insider. Coach. Experte.

Wenn ihr auch einige Problemzonen habt was Körperhaltung und Flexibilität angeht kann ich euch nur wärmsten den YouTube-Kanal „Strong&Flex TV“ empfehlen. Auch zu finden unter www.strongandflex.de

Macht euch vor jedem Training gedanken was das Ziel der Einheit sein soll und schreibt euch die Übungen zur Not auf. So ein kleiner Stickzettel ist echt super. man kann sich zur Not auch das genutzte Gewicht im Studio dazu schreiben, dann probiert man beim nächsten mal nicht wieder rum.

Also Leute auf ins Studio! Mein Trainingsplan für 2017 steht soweit. Die beiden Hauptwettkämpfe sind der Ironman 70.3 Kraichgau und der Ironman 70.3 Rügen. Ich habe meine Preperation Phase gerade hinter mir gelassen und steige nun in die Base Phase ein. Auch hier steht Krafttraining bei mir noch relativ hoch im Kurs. Nämlich 2x pro Woche. Und immer schön aufwärmen bevor ihr das Eisen biegt!

Und jetzt viel Spaß beim Training.
Gruß Patrick

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*