Paceheads Academy

Vor einiger Zeit blätterte ich durch die TriMag und blieb überrascht bei einem Artikel über das neue Triathlon Team Paceheads hängen. Grund war das Foto, oder vielmehr wer auf dem Foto drauf war. Mein alter Vereinskollege Franz. Geile Sache dachte ich mir.

Sofort habe ich das Handy gezückt und ihm viel Erfolg gewünscht. Mir gefällt das Konzept. Ich bin selber im Vorstand des RSC Göttingen und habe letztes Jahr feststellen müssen das viele Sachen einfach hinten runter fallen während so einer Langdistanz Vorbereitung. Gerade junge Profis müssen das Training, Marketing, finanzielle Angelegenheiten, Sponsoring etc. etc. unter einen Hut bringen. Da kommt jede Unterstützung gelegen.  

Selbst die Weltspitze organisiert sich in Teams oder umgibt sich mit einen großen Betreuerstab, um die Konzentration auf die sportliche Entwicklung zu legen. Als Beispiel dient da z.B. Patrick Lange mit dem Team Erdinger Alkoholfrei oder Jan Frodeno mit dem Team Bahrain Endurance 13 . Um nur mal 2 Athleten zu nennen. Triathlon ist halt nicht Fussball.

Von daher hoffe ich das alles so läuft wie ihr euch das vorstellt. Und wünsche euch viel Erfolg. Weiter so!

Coole Sache Franz

Zurück in die Gegenwart. Da ich natürlich verfolge was Franz da so veranstaltet, habe ich vor ein paar Tagen in den Sozialen Medien erstmals etwas von der Paceheads Academy aufgeschnappt. Wieder dachte ich mir: „Coole Sache Franz.“ Ein bißchen Neid war auch dabei das ich nicht auf so eine Idee gekommen bin. Außerdem würde ich auch gesponserte Incylence Socken nehmen.😜

Heute sitze ich hier und klicke mich durch die Homepage.
Auf den ersten Blick wirkt die Seite ziemlich professionell, aber auch beim 2. Blick bleibt das so. Funktionell und übersichtlich. 👍

Die Pakete

Ich beginne mal mit dem aus meiner Sicht wesentlichen. Den Trainingspaketen.

Insgesamt gibt es 3 verschiedene Angebote die sich inhaltlich nicht sehr stark unterscheiden. Dazu später mehr.
Beginnen tut alles mit den Erstgespräch. Hier soll der sportliche Hintergrund und die Ziele beleuchtet werden um dann ein passendes Paket zu finden. Das Gespräch ist komplett kostenlos und unverbindlich.
Im nächsten Schritt kann man zwischen den Paketen entscheiden.

SINGLE

Ein coaching in einer Sportart.

TRIATHLON BASIC

Das coaching für erfahrener Athleten die auch mit Fachbegriffen umgehen können und wissen was zu tun ist wenn z.B. 8×1000 mit 2′ TP im Plan steht.

TRIATHLON ROOKIE

Das coaching für Einsteiger die eine intensivere Betreuung brauchen oder wünschen weil 8×1000 mit 2’TP ein unknackbarer Code ist.

Auf Nachfrage erklärte mir Franz das die Pakete sich im wesentlichen nur in der Intensität der Betreuung durch den jeweiligen Coach unterscheiden.
Im Paket sollen alle coaching relevanten Dinge enthalten sein. Kontakt zum Coach, Zugang zur Online Trainingsplattform , Feedback, Datenanalyse usw.
Die einzelnen Inhalte könnten auf der Homepage etwas detaillierter dargestellt werden, damit man den Unterschied zwischen den Paketen etwas besser zu fassen bekommt. Oder wie sagt man? Es etwas transparenter zu machen.

Daher ist das Erstgespräch für den Athleten aus meiner Sicht noch wichtiger.

Die Coaches

Bei den Coaches handelt es sich um die Triathlonprofis aus dem Paceheads Team und um Lizenztrainer. Mehr kann und möchte ich dazu auch nicht schreiben, da die Trainerwahl doch ein sehr individueller Prozess ist. Es kommt zum einen auf die Qualifikation, aber viel viel mehr auf die persönliche Chemie zwischen Trainer und Athlet an.

Bonus

Als Bonus kann man auch noch Leistungsdiagnostiken buchen oder sich einen Smarttrainer von Wahoo mieten.
Ich weiß nicht ob ich es schon verraten darf, aber ich tue es einfach mal! Das Ende ist noch nicht in Sicht. Ganz viele Ideen sind im Orbit. Zum Beispiel soll es [piiiiiep] und [piiiiiep] geben, sowie [piiiiiiiep] um nur ein paar Ideen grob zu verraten. Also ihr seht das ist noch nicht alles.

Fazit

Ja was soll ich sagen. Ich finde das konzept super. Die Paceheads Academy verfolgt die Vision eine ganzheitliche Betreuung des Athleten zu erreichen. Vom Coaching über Leistungsdiagnostik bis hin zur Vermietung von Rollentrainern. Erfahrungswerte wie das Training abläuft und ob es einen zum Ziel bringt habe ich nicht. Die Idee ist super. Das Konzept durch die vielen Möglichkeiten ganzheitlich. Je nachdem wie das ganze jetzt ausgebaut wird braucht man im Bereich Training was Knowhow und Gerät angeht eigentlich nur noch Zwift und Paceheads Academy.  OK das Mietlaufband und der Indoorpool fehlt noch 😉

Wenn ihr die Social Media Seiten sucht. Hier geht’s zu Instagram und hier zu Facebook

Die Homepage ist ja im Text schon ein paar mal verlinkt 😜


Und zu guter Letzt noch der Link zu dem Artikel in der TriMag https://tri-mag.de/szene/paceheads-gruendet-triathlon-team-147333

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.