SECOND FIRST TRY

Da steh ich nun – hier am Main Donau Kanal, mit Schlinge am Arm und Wehmut in mir. Jeder hat einen zweiten Versuch. Oder wie die Jungs von @sick_series nennen: Einen „second first try“!

Diesen second first try muss ich jetzt wohl nutzen.

Mein erster Versuch bei der Challenge Roth am Start zu stehen und meine erste richtige Langdistanz zu finishen ging ordentlich nach hinten los.

Nachdem ich letztes Jahr beim Ironman Hamburg „nur“ einen Langdistanzduathlon machen durfte, war ich froh dieses Jahr für ein Rennen mit Schwimmgarantie gemeldet zu sein. Vor allem weil mir jeder zweite sagt: „Naja eigentlich hast du ja noch keine Langdistanz gemacht“

Die Challenge Roth sollte 2019 also mein Hauptrennen sein.

Die Vorbereitung begann im November mit den Trainingsplänen der Triathlon Crew Cologne (Jungs, die Pläne kamen auf den Tag genau richtig 👍)

Übrigens kann ich euch den Youtube Kanal der Kölner nur wärmstens empfehlen. Trainingswissenschaft super erklärt und dann noch Pläne in Zusammenarbeit mit Dan Lorang. Was soll da passieren? Nix!!!

Ironman 70.3 Kraichgau ein Test mit Folgen

Mein erstes Rennen war dann der Ironman 70.3 Kraichgau. Hier wollte ich meine Form für Roth testen. Das Schwimmen lief super. Die Zeit war zwar genauso schlecht wie immer, dafür fühlte ich mich einfach gut. Auch das Radfahren lief su……… RUMMS.

Nach 44.2 km lag ich nun da auf dem Asphalt. Der erste Gedanke „Kacke ich komme heute nicht ins Ziel“, Gedanke 2 „Aaaaaaaaah Roth 😵“

Rennende. Stand Tossy 1. Nach dem Krankenhaus noch für 65€ mit dem Taxi von Bretten nach Bad Schönborn 😒

Im Krankenhaus bei Arzt 1 hatte es meine Schulter nicht so schlimm erwischt. Tossy 1. Ca 2 Wochen Gilrichtsverband und dann ist gut. Roth war also noch drin! 😃

Bei seinem Oberarzt wurde es dann 1 Tag später schon Tossy 2. Gegebenenfalls OP. Roth unrealistisch aber Challenge Almere im September evtl. noch möglich. 😒

Bei meinem Orthopäden und nach dem CT wurde es dann zu Tossy 3. Definitiv OP und Saisonende! 😭

Vor 2 Wochen wurde ich also operiert und somit war das Saisonende besiegelt. Jetzt heißt es gesund werden und hoffen das wenigstens Rad- und Laufttraining bald wieder möglich ist. Schwimmen geht erst ab Oktober wieder. Also passend zum Saisonstart 2020 😁

Das Rennen in Roth habe ich mir trotzdem nicht entgehen lassen. Vorallem weil der Sohnemann bei der Junior Challenge am Start war. Außerdem wollten wir ja mit unserem Triathlon Wohnwagen noch Urlaub anhängen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.