Dez 23

Trainerzwift oder Zwifterroad?

Zwift oder Trainerroad? Eine Frage mit der man womöglich Kriege auslösen könnte! So gleich und dann doch wieder so unterschiedlich.

Ich möchte dieses Jahr wie ihr sicher schon gelesen habt (oder auch nicht 😉 )meine erste Langdistanz angehen. Daher möchte ich im Winter meine Grundlagenfähigkeiten ausbauen und zwar immer und unabhängig vom Wetter und Tageszeit. Außerdem ist es weniger zeitaufwendig, daher mit Familie sehr gut zu vereinbaren. Das ist für mich einer der entscheidenen Punkte. Ich kann trainieren wenn meine Frau Früh-, Spät- oder Nachdienst hat, ob die Kinder da sind oder nicht, ob es draußen stürmt oder schneit. Ich kann die notwendige Konsistenz aufrechterhalten die Notwendig ist. In knapp 10 Wochen Training sind erst 2 Einheiten ausgefallen. Blöde Weihnachtsfeiern!

Als erstes hatte ich Zwift als Testversion. Bin 2mal gefahren und dabei ist mir Zwift bestimmt 5x abgestürzt. Kann aber auch an meinem Rechner liegen. Ist halt nicht mehr der neuste. Auf jeden fall hatte ich darauf keine Lust mehr, also habe ich mir Trainerroad heruntergeladen. Es hat auf anhieb alles geklappt. Also bin ich erstmal dabei geblieben.

Im Grunde sind beide Programme dazu da um einem das Indoortraining so angenehm wie möglich zu gestalten. Das schaffen beide auch sehr gut. 

Bei Zwift ist es einfach das gemeinsame Radeln mit anderen. Es ist wie auf der Straße. Immer wieder gibt es kleine Scharmützel mit anderen. Macht Spaß, ist aber aus Sicht der  Trainingssteuerung  nicht so toll, da man immer wieder seine Leistungsbereiche verlässt und dann eigentlich mehr oder weniger im Mischmaschtraining landet. Also ICH muss mich schon sehr disziplinieren um meine vorgegebenen Leistungsbereiche nicht zu verlassen. Aus meiner Sicht steht hier ganz klar der Entertainmentgedanke im Vordergrund, was auch sehr gut funktioniert.

Bei Trainerroad ist der Entertainmentgedanke meiner Meinung nach eher zweitrangig. Hier geht es einzig und allein um Leistungssteigerung. Ihr findet bei Trainerroad keine Fahrradfahrer die durch virtuelle Straßen fahren. Hier gibt es das vorgefertigte Training und gut ist. Man kann Videos von Sufferfest abspielen. Habe ich selber aber noch nicht probiert. daher kann ich dazu nichts sagen. Sehr toll sind die Instruktionen des “Coach” zu Technikdrills, Sprints etc. Ohne ihn hätte ich wohl nie angefangen an meiner Technik zu arbeiten.

Trainerroad bietet uns Triathleten unterschiedliche Trainingspläne, von der Sprintdistanz bis zum IRONMAN. Die Pläne beinhalten auch schwimmen und laufen. Ich selber nutze Trainerroad nur für die Radeinheiten. Schwimmen und Laufen plane ich selber.

Meinen ersten 8 Wochenplan hab ich durch. Hätte nie gedacht das ich irgendwann mal 2:30h auf der Rolle aushalte. Aber es geht. Nach Weihnachten starte ich in den 12 Wochen Full Distance Triathlon Base Plan. Die längste Einheit sind 3:45h. Mal schauen wie das wird.

Da ich vor kurzen mal wieder Lust auf Zwift hatte, meinen Plan von Trainerroad aber auch durchziehen wollte, stand ich nun vor dem Dilemma mich entscheiden zu müssen. Das wollte ich aber nicht. Also habe ich Google befragt und eine Möglichkeit gefunden beides gleichzeitig zu nutzen. Dazu musste ich mir erstmal einen USB Bluetooth LE Dongle (Trainerroad benötigt einen BLED112) besorgen.

Jetzt kann ich die Übertragungswege ANT+ und Bluetooth gleichzeitig nutzen. Als erstes muss man Trainerroad öffnen und die Sensoren über ANT+ verbinden. Danach öffnet man Zwift. Wenn Zwift am PC geöffnet ist muss man die Zwift App auf dem Smartphone öffnen. Dieses fungiert als vermittler zwischen PC und Sensor. Wenn der Link steht können die Sensoren via Bluetooth mit Zwift verbunden werden.

Zwifterroad oder Trainerzwift? Beide Programme vereint.

 Jetzt nur noch auf Start klicken und das Workout auf Trainerroad starten und man kann seinen Plan abarbeiten und gleichzeitig durch virtuelle Straßen fahren. 

Die Kombination beider Programme macht mir echt Spaß. Ob das einem der finanzielle Aufwand dafür wert ist muss jeder selber entscheiden, da beide Programme einen monatlichen Beitrag verlangen. Ich selber habe mich entschieden mit Trainerroad weiter zu trainieren, da ich glaube es bringt mich eher ans Ziel. Statt Zwift werde ich dann Netflix als zusätzliches Entertainment für die laaangen Einheiten nutzen.  😉

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.