Woche 17: Das erste Schwimmtraining

Erstmal hab ich diese Woche festgestellt das ich schon bei Woche 17 bin und somit auch schon mindestens 17 BeitrĂ€ge geschrieben habe. Schulterklopfer 😁

Am Dienstag hatte ich meine erste wirkliche Schwimmeinheit seit dem Sturz. Das planschen in Kona zÀhle ich mal nicht mit. Die erste Einheit war genau richtig von Umfang und IntensitÀt.

  • 200 beliebig Einschwimmen
  • 8x50m Kraul-Beine 20″P
  • 4×50 Kraul Steigerung 30″P
  • 100m beliebig locker
  • 2x14x50m Kraul LIT 15-20″P SP: 1`
  • 200m Ausschwimmen

Am Abend ging es noch zur Physio= Muskelkatergarantie. Dachte ich zumindest. Aber es ging.

Mittwoch war Krankenhaustag. Kontrolle der Schulter und Festlegung der weiteren Therapie. Ergebnis! Physio volle Kanne! Jetzt geht es los die Muskeln wieder ordentlich aufzubauen mit einer sogenannten D1 Verordnung. D.h. Krafttraining mit Stefan! 😉

Donnerstag war dann wirklich Muskelkatertag. Aber auch Lauftag. Seitdem ich wieder nach Plan trainiere muss ich das langsam, oder vielmehr das langsamer laufen wieder lernen. Schnell war das noch nie.

Am Freitag ging es dann wieder ins Becken. Diesmal stand KA auf dem Plan. Das stimmte auch. Wieder waren die Muskeln in den Armen platt. Zum GlĂŒck ist am Wochenende nur Rad und laufen dran.

Am Samstag war das Rennrad an der Reihe und der Plan sah eine 1,5h GA Runde vor. Die nĂ€chste Tuningmaßnahme sind Schutzbleche. Selbst wenn es nicht regnet sind ziemlich viele nasse Stellen auf den Straßen. Das Rad sah aus wie sau. Kam mir vor als wenn ich mit nen Crosser unterwegs gewesen wĂ€re.

Am Sonntag ging es dann mal wieder aufs MTB und ab in den Göttinger Stadtwald. Es war ganz schön kalt. Brauche demnÀchst wohl mal Winterschuhe.