Woche 4: Der Trainingsplan

In den letzten Wochen habe ich zurück zu sportlicher Aktivität gefunden. Hab jeden Tag ein wenig was gemacht. Es wurde immer besser. Schön zu sehen das es voran geht.

Ich habe festgestellt wie schnell man wieder ne schlappe Wurst wird.

6 Wochen Pause! Wenn ich Trainingpeaks öffne steigen mir die Tränen in die Augen so steil geht die Kurve bergab. Ganz schön schlappe Wurst laut den Daten. Aber jetzt wo Rad und Laufen wieder einigermaßen schmerzfrei geht, heißt es die 2. Saisonhälfte zu nutzen um den Wiedereinstieg ins Training für die Challenge Roth 2020 gut vorzubereiten.Also muss ein Plan her. Ich mache es mir dieses Jahr wieder einfach und nehme wieder die Pläne der Triathlon Crew Cologne.

Laufen als Schwerpunkt

Bis Oktober möchte ich aber eher nach Gefühl statt Watt und Tempo trainieren. Natürlich zeichne ich die Einheiten trotzdem auf um eine Entwicklung zu sehen oder auch nicht. Aber Ziel ist es erst einmal ganz ungezwungen von Leistungswerten zu trainieren. Vielleicht kann ich ja trotzdem den Fettstoffwechsel und insbesondere die VO2max etwas erhöhen in der Hoffnung danach etwas schneller zu sein. Da ich letztes Jahr die Werte immer den Eindruck vermittelt haben die LIT Einheiten im Laufen nicht locker genug laufen zu können werde ich diesmal versuchen nach der RPE zu steuern. Mal schauen wie mir das gelingt und ob ich die Balance zwischen HIT und LIT so geregelt bekomme. Zum Glück habe ich Anfang Oktober nochmal 2 Wochen Urlaub zum entspannen falls es nicht klappt. :-)Der wirkliche Einstieg in die Vorbereitung für Roth soll dann Ende Oktober sein. Ab da wird dann wieder nach Watt und Tempo auf Grundlage der Pläne der Triathlon Crew Cologne trainiert! Die haben letztes Jahr sehr gut funktioniert. Ein paar kleine Anpassungen am Umfang und der Verteilung in der Woche werde ich vornehmen und dann sollte das passen.Zur Trainingsplanung – oder vielmehr für das Knowhow dafür – kann ich euch nur wieder empfehlen auf dem Kanal der Triathlon Crew Cologne vorbei zu schauen.

Endlich wieder zum Dienst 😒

Diese Woche war auch vom Wiedereinstieg in den Dienstalltag geprägt.In 8 Wochen passiert ne ganze Menge. Brauche jetzt wohl auch erst einmal 2 Wochen um wieder neu angelernt zu werden. 😜Auf jeden Fall ist der Sport wieder freigegeben. Die Muskulatur baut sich ja auch nicht vom festhalten an der Tastatur wieder auf.P. S. Am Sonntag stand 1h LIT auf dem Plan. 7:05h auf dem MTB sind es dann geworden. Ihr seht Trainingspalnerfüllung ist alles 😂😂😂

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.